Kreisverband Wuppertal

Wuppertal kann mehr: sozial - ökologisch - links !

Lernen Sie den LINKEN Oberbürgermeister-Kandidaten näher kennen. Bernhard Sander stellt seine Ideen vor zur gesunden und lebenswerten Umwelt, mehr Bäumen an der Straße, weniger Lärm und zur nächsten Gesamtschule. Wir begleiten den LINKEN OB-Kandidaten durch Wuppertal. Hier ist die 1. Folge zum ansehen

sander clip1click zum Anschauen

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wuppertal kann mehr: sozial - ökologisch - links !

Lernen Sie den LINKEN Oberbürgermeister-Kandidaten näher kennen. Bernhard Sander stellt seine Ideen vor zu Oper und Schauspiel, Verkehrsproblemen und Döppersberg. Wir begleiten den LINKEN OB-Kandidaten durch Wuppertal. Hier ist die 2. Folge zum ansehen. -  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

sander clip2click zum Anschauen 

Wuppertal kann mehr: sozial - ökologisch - links !

Lernen Sie den LINKEN Oberbürgermeister-Kandidaten näher kennen. Bernhard Sander stellt seine Ideen vor zu sozialem Wohnungsbau, zur BuGa und Kleinen Höhe sowie zu guten Arbeitsplätzen. Wir begleiten den LINKEN OB-Kandidaten durch Wuppertal. Hier ist die 3. Folge zum ansehen

sander clip3click zum Anschauen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

05 20200214 8420 j v KopieB. Sander - jovo-fotoDas ist das Resultat von 12 Jahren GroKo von CDU und SPD in Wuppertal.

Nicht nur die Zahl der Einkommensmillionäre ist gestiegen sondern auch die Kinderarmut. 

Niemand kann sich aussuchen, unter welchen Umständen man auf die Welt kommt.

DSC03900 jovofoto 2 KopieFoto: jovo-fotoDer Oberbürgermeister-Kandidat der LINKEN, Bernhard Sander fordert, jetzt ernsthaft zu prüfen, ob die Wuppertalmarketing-Gesellschaft aufzulösen ist.

bs klein(c) afi-fotodesign

Vok Dams, Ehrenpräsident des Marketing-Clubs Bergisch Land, hat zu meinem Vorschlag Stellung genommen, zu prüfen, ob die Wuppertal Marketinggesellschaft (WMG) aufgelöst werden sollte (siehe die-stadtzeitung.de vom 9. Juli 2020).

Bernhard1 KopieFoto: B. SanderWieder ist in der Presse thematisiert worden, dass der Oberbürgermeister-Kandidat von Grünen und CDU, Professor Schneidewind, an einer Publikation des ehemalige „Wirtschaftswoche“-Chefredakteur Roland Tichy mitgewirkt hat.

bs KopieFoto: B. SanderDie Konjunktur hatte sich bereits vor dem Ausbruch der weltweiten Pandemie angekündigt: Brexit, Handelskrieg USA gegen VR China, Klimawandel sind nur einige Stichworte für die ökonomischen Probleme.

solidZur Wahlkampfvorbereitung habe ich mich mit Mitgliedern der linksjugend [solid] getroffen. So fand ein lebhafter Austausch mit dieser Jugend-Organisation statt, die bekanntlich der Partei DieLinke nahe steht. Bei dem Treffen ergaben sich viele Fragen zur Kommunalpolitik, aber auch viele Ideen, was man in Wuppertal gemeinsam anpacken kann.

"Hagener Junge will Oberbürgermeister von Wuppertal werden" ... der Autor von "doppelwacholder.de" aus Hagen weiß Interessantes über den LINKEN OB-Kandidaten Sander zu erzählen: "Na gut, aus Blickrichtung New York oder der Sicht blasierter Hipster aus der Reichshauptstadt ist auch Wuppertal natürlich Provinz. ..." weiter lesen bei doppelwacholder.de

doppelwscreenshot: doppelwacholder.de

kandi clipsklick: Wer kandidiert?Gut vorbereitet waren die Mitglieder der Bürgerinitiative, die mich nach Cronenberg eingeladen hatten. Es geht um einen Bebauungsplan, der am Möschenborn aufgestellt werden soll. Das ist ein idyllisches Quellgebiet am Stadtrand, vielen als Endhaltepunkt der historischen Straßenbahnstrecke bekannt.


Zur Kommunalwahl 2020 gibt es wieder den WDR-Kandidatencheck.

Alle Wählerinnen und Wähler können so ihre Direkt-Kandidatinnen und -Kandidaten digital kennenlernen.

blickfeldDie Redaktion der Studi-Zeitung "blickfeld" fragte alle OB-Kandidaten: "Sehen Sie es als erstrebenswert an, dass mehr Studierende nach Wuppertal ziehen und wie wollen Sie als Bürgermeister/-in eine solche Entwicklung unterstützen?"

sander palkatiert kleinFoto: B. SanderWie kommen nur die LINKEN Wahl-Plakate in der ganzen Stadt an die Bäume?

Bei der LINKEN ist das ganz einfach: Hier plakatiert auch der OB-Kandidat selbst - keine dicken Partei-Spenden, keine Werbe-Agentur, keine großen Partei-Apparate ...

Hier sind die LINKEN Plakate in der Vorschau zu sehen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Meine Forderung nach einer Umweltspur fand Unterstützung bei Initiativen und Teilen der politischen Öffentlichkeit. Ich habe sie jetzt etwas präzisiert, um zur weiteren Diskussion anzuregen.

Die LINKE tritt für einen Wandel in der Mobilität ein. In diesem Wahlkampf habe ich mich als OB-Kandidat mehrfach für die Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer*innen im öffentlichen Verkehrsraum ausgesprochen.

Ich bin Mitglied des Verwaltungsrates der Sparkasse Wuppertal. Aktuell wird in Medien von "Bankenkrise" geredet. Zur Aufklärung weise ich auf folgende Erklärung hin von Axel Troost und Tobias Bank: "Prognostizierte Bankenkrise für Sparkassen und Volksbanken entbehrt jedweder Grundlage" weiter lesen bei www.die-linke.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ab der 43. Minute haben OB Mucke und OB-Kandidat Sander die Themen "Bildung und Soziales" diskutiert
Quelle: https://www.facebook.com/wzwuppertal/videos/322804972235572/

duell mucke sanderscreenshot "WZ-Rededuell Sander-Mucke"

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der LINKE OB-Kandidat, Bernhard Sander, hat bei seiner Stadt-"Rundreise" neulich Ronsdorf besucht. Die LINKEN-Kandidaten für die Bezirksvertretung Ronsdorf hatten ihn eingeladen: Jürgen Köster, Till Sörensen und Jan Klarovskis.

Es ist ein extremes und außergewöhnliches Jahr für Politiker*in nicht weniger als für Kunst- und Kulturschaffende. Kaum etwas läuft nach Plan; und dennoch naht ganz planmäßig die Kommunalwahl. Aus diesem Anlass habt das NRW-Landesbüro "Freie Darstellende Künste" im Dialog mit kommunalen Künstler*inneninitiativen eine Video-Aktion entworfen und gefragt:

sander jugendratklick: Sander antwortet JugendratDer Wuppertaler Jugendrat vertritt auf gesamtstädtischer Ebene die Interessen, Vorschläge und Anregungen von Kindern und Jugendlichen.

Die Mitglieder des Jugendrates wollen von allen OB-Kandidaten hören, was sie künftig als OB zu bieten haben. Die Jugendlichen wollen sich ein Bild machen, wer auf ihrer Seite steht.

Bernhard Sander hat gern geantwortet.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mobiles wuppertal logoDas Bündnis für gemeinwohlorientierte Mobiliät "Mobiles Wuppertal" ist ein Zusammenschluss von Verkehrsinitiativen, Wissenschaftler:innen und engagierten Bürger:innen mit dem Ziel, die Verkehrswende in Wuppertal voranzutreiben. Viele wollen eine Stadt der kurzen Wege und einen attraktiven ÖPNV. Hier die Statements von Bernhard Sander.

Bernhard FärbereiB. Sander in der Färberei - Foto: S. HerhausAm 12. August war Bernhard Sander im Bürgerforum Oberbarmen.

Eingeladen hatte die Paritätische Kreisgruppe zur Podiumsdiskussion mit allen OB-Kandidat*innen in die "Färberei".

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sieben ganz unterschiedliche Menschen bewerben sich um das Oberbürgermeister-Amt. Wie sie – auch abseits des politischen Lebens – ticken und was ihre Ziele sind, verrieten sie am Mittwoch, 19. August, live in der Wahl-Arena von Rundschau und Radio Wuppertal. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.