Kreisverband Wuppertal

Hier gibt es etwas zu sehen und zu hören: DIE LINKE.Wuppertal greift aktuelle Themen und Probleme auf - und wir sagen unsere Meinung dazu. Die Clips sind auch bei YouTube unter „DIE LINKE.Wuppertal TV


Seit einigen Jahren kämpft die Bürgerinitiative „Osterholz bleibt!“
m den Erhalt des gleichnamigen Buchenwaldes im Westen von
Vohwinkel. Es sollen 5 ha alter Buchenwald gerodet werden.

KünsterInnen und Kulturschaffende bringen seit mehr als einem
Jahr besondere Opfer zur Eindämmung der Corona-Pandemie.
Ihre Lage ist katastrophal.
 

Die Corona-Pandemie beeinträchtigt die Menschen in vielen Lebensbereichen.
Obdachlose Menschen sind davon ganz besonders hart betroffen.
Die Stadt Wuppertal muss jetzt handeln!


DIE LINKE klatscht nicht für Pflegekräfte. Denn das ändert nichts. Wir kämpfen
gegen Pflegenotstand, für mehr Personal und bessere Arbeitsbedingung in der
Pflege! Viel zu wenige Pflegende sind für viel zu viele Patient:innen bzw.
Bewohner:innen da.

DIE LINKE.Wuppertal im Rat schließt sich den dringenden Forderungen der
Initiative zur Sicherung der Gebäude und der vorhandenen Kunstwerke an.
Es wurden Fenster ausgebaut und bewusst in Kauf genommen, dass die
Bausubstanz durch Feuchtigkeit Schaden nimmt. 

Der Stadtrat sollte über eine besondere Regelung zum Ruhegehalt des neu gewählten
OB Prof. Dr. Schneidewind abstimmen. DIE LINKE stimmt nicht zu. Zur Begründung die
Rede von G.-P. Zielezinski am 7.12.2020. (Genehmigung des OB-Büros liegt vor.)

 

"Tacheles" berät seit 25 Jahren bei Arbeitslosigkeit und anderen
Notlagen und braucht nun wegen Corona Raumlüfter. Der Stadtrat 
wollte den LINKE.-Antrag zur Kosten-Übernahme nicht beraten.

DIE LINKE.Wuppertal unterstützt die Forderung der Bürgeranträge und der
Initiative „Mobiles Wuppertal“ gegen geplante Parkplätze. Zusätzliche Parkplätze
schaffen zusätzlichen Autoverkehr. Dafür darf kein Waldstück abgeholzt werden.

engels video 
Friedrich Engels war Mitbegründer des wissenschaftlichen Sozialismus,
Kämpfer für Demokratie in der Revolution 1848/49, führender Aktivist der
Ersten Internationale und unangefochtene Autorität der Zweiten Internationale.
Die Rosa-Luxemburg-Stiftung hat seinen 200. Geburtstag gefeiert.

Das fordert DIE LINKE. im Bundestag. Feiersprecher Jürgen Köster, seit
Jahren für DIE LINKE.Wuppertal in der Bezirksvertretung Ronsdorf,
begründet die gemeinsame Gesetzesinitiative. mehr dazu: hier

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.