Skip to main content

Unser Kandidat

Bernhard Sander

Email

Warum DIE LINKE?

Ich will in diesem Wahlkampf ein paar Dinge aussprechen, die sonst keiner sagt. Deutschland geht es gut. So schallt es jeden Abend aus den Nachrichten im Fernsehen. Wirklich allen? Der wirtschaftliche Kuchen wird immer größer, aber unser Kuchenstück soll immer kleiner werden. Wie rechtfertigen die Deutschland-geht-es-gut-Politiker denn, dass in Wuppertal, einer Stadt in einem der reichsten Länder der Welt, jedes dritte Kind in Armut aufwächst?

DIE LINKE: Für uns alle – nicht nur für ein paar!

Je größer die soziale Kluft, desto fremder werden wir uns. Das tut keinem gut. Das will ich ändern. Es geht darum, dieses Land zu verbessern, wenn wir es lieben. Und diese Veränderung, diese Verbesserung wird umso besser gelingen, je weniger wir uns spalten lassen. Die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Ethnie, das religiöse Bekenntnis des einzelnen, sexuelle Vorlieben oder die Herkunft der Menschen dürfen nicht zum Spaltpilz werden. Die soziale Gerechtigkeit wird gefährdet von alternativlosen Politikern, von Lobbyisten und Aktionären.

Die LINKE ist mit Sicherheit sozial.

Gerechtigkeit heißt: Von Arbeit muss man leben können. Auch von der Rente. Gerechtigkeit heißt, dass unsere Verdienste nicht nur am Erfolg der Wirtschaft gemessen werden, sondern als Gegenleistung für unsere Mühe. Gerechtigkeit heißt, dass unsere Würde respektiert wird - egal, wo wir arbeiten, welchen Job wir machen und aus welchem Land wir kommen. Gerechtigkeit heißt, dass wir alle einen Job haben sollten, der auch Spaß macht, und bei dem ich mitentscheiden kann, denn ich bin Experte in meiner Arbeit. Nicht die Wahlenthaltung ist die Meuterei. Die wirkliche Meuterei ist die Abwahl aller Politiker, die diesen Weg der Gerechtigkeit und des sozialen Friedens nicht mitgehen wollen.

Darum DIE LINKE!

Bernhard Sander, Wahlkreis 102 Wuppertal I Facebook.de/BernhardSander


Wuppertaler Rundschau

Westdeutsche Zeitung

Hier treffen Sie mich in den nächsten Wochen:

25.8. 18.00 Uhr Gathedrale, Alte Feuerwache Neumitgliedertreffen DIE LINKE Wuppertal

26.8. vormittags Infostand Lienhardplatz
14.30 Uhr Jugendfarm Sonnborn

28.8. 19 Uhr Verabschiedung Paschalis Utopiastadt

2.9. Theaterfest Trasse ?

3.9. 14.00 Uhr Laurentiusplatz Rede bei Pulse of Europe

4.9. Infostand vor dem Jobcenter (morgens)
4.9. 17.00 Uhr IHK Parlamentarischer Abend

6.9. ab 13.30 Uhr Sahra Wagenknecht
6.9.    18.00 Uhr kath. Stadthaus
19.00 Uhr Diskussionsveranstaltung Netzwerk Bürgerhaushalt (Raum 202 Verwaltungshs. Elberfeld)

7.9. Café Swane 19.00 Uhr

11.9., ab 15.00 Uhr mit dem LINKE-Bus durch Wuppertal

13.9. 14.00 Uhr Carl-Fulrott-Gymnasium
13.9. 19 Uhr Färberei „Europa plündert Afrika“

14.9. 14 Uhr Alte Feuerwache Gathe Rente Auftritt mit MdB Birkwald (siehe oben)

17.9. 17.00 Uhr Alte Synagoge Apfelfest

18.9. 8.30 Uhr VHS, Schulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg (nicht öffentlich)

19.9. 16.00 Uhr Wirtschaftsjunioren Glashalle Spk.

22.9.  ca. 16 Uhr Gesamtschule Langerfeld Autofreie Stadt, Podium

Bernhard Sander im Gespräch im Sahra Wagenknecht, die zur Unterstützung unseres Kandidaten am 6.9.17 nach Wuppertal kam und vor fast 1500 WuppertalerInnen sprach