Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gudrun Küppershaus

Tacheles zu Zuständen in den Jobcentern Wuppertals

Vor vollbesetztem Haus in der Alten Feuerwache, Gathe 6, kam Tacheles-Gründer und -Chef Harald Thomé am Freitag, dem 01.06.2018 um 19 Uhr direkt zur Sache: Wuppertal hat 380000 Einwohner, ist die 17. größte Stadt in Deutschland, hat 18000 Kinder und Jugendliche. Hiervon leben 33% unterhalb der Armutsgrenze, Dunkelziffer höher. Die Jobcenter,... Weiterlesen


Für barrierefreien und rollstuhlgerechten Wohnungsbau

Am 13.09.2017 rufen diverse Sozialverbände zu einer gemeinsamen Demonstration ab 11 Uhr vor dem Landtag in Düsseldorf auf. Das Thema lautet "Für barrierefreien und rollstuhlgerechten Wohnungsbau". Außer den Betroffenen sind alle aufgerufen, sich an der Demonstration zu beteiligen. NRW hat erheblichen Nachholbedarf im Bereich des barrierefreien... Weiterlesen


Die LINKE WUPPERTAL fordert sozialen Arbeitsmarkt

DIE LINKE, Kreisverband Wuppertal fordert die neue Landesregierung auf, einen sozialen Arbeitsmarkt einzurichten. „Wir unterstützen damit die Forderung von DGB und Diakonie in Nordrhein-Westfalen“ sagt Kreissprecherin Susanne Herhaus. In Wuppertal sind fast 40% der 16500 gemeldeten Arbeitslosen länger als ein Jahr auf der Suche nach einer... Weiterlesen


„Schwarz.Gelbe Landesregierung ist schädlich für Wuppertal“

„Das hat es in der mehr als 70-jährigen Landesgeschichte von NRW noch nie gegeben: Im schwarz-gelben Koalitionsvertrag ist ein Sozialministerium einfach nicht mehr vorgesehen. Das allein zeigt schon mehr als deutlich, wohin die Reise mit Laschet und Lindner gehen soll“, wettert die Wuppertaler LINKEN-Kreissprecherin Susanne Herhaus. Aber auch... Weiterlesen


LINKE spendet Bürgerforum Oberbarmen

Anlässlich des Besuchs von Bodo Ramelow, LINKE-Ministerpräsident in Thüringen, spendet DIE LINKE Wuppertal dem Bürgerforum Oberbarmen 200 € für ihr Projekt „Wohnen für Arbeit“. Susanne Herhaus: „Hier zeigt sich, wie gute Ideen zu einer Belebung des Viertels führen können. Studierende sollen ein Viertel für sich entdecken, das ihnen bisher aus... Weiterlesen